Unsere Partner

  • Wacker Chemie AG
  • Stadt Burghausen

Förderkonzept 2020

Förderkonzept 2020 Seite 1 von 12
17.12.2019 17:15 Alter: 206 days

Tennis-Abteilung stellt neues Jugendförderkonzept vor

Kategorie: Neuigkeiten

Das Interesse war groß: Etwa 30 Eltern waren am 14. Dezember diesen Jahres der Einladung von Jugendwartin Natascha Kreilinger und der stellvertretenden Abteilungsleiterin Steffi Sammet zur Präsentation des neues Jugendförderkonzepts im Sportheim des SV Wacker gefolgt.

Insgesamt unterscheidet die Abteilung für die Förderung ihrer Talente ab Januar 2020 fünf Stufen:

Stufe T (Förderung der Jungtalente), in die sie junge Spieler aufnimmt, die im Visier des Bezirks oder des BTVs sind.

Stufe C: Mannschaftsspieler Breitensport

Stufe B: Ranglistenspieler / leistungsorientierter Nachwuchs

Stufe A2: Ranglistenspieler

Stufe A1: Top-Ranglistenspieler in Bayern (Platzierung unter den besten 5 in der Jahrgangsrangliste)

Je nach Stufe erhalten die Talente finanzielle Unterstützung für ihr Training sowie eine Rückerstattung der Nenngelder für die Turniere. Alle SVW-Jugendlichen profitieren zudem von einem kostenlosen Mannschaftstraining. Als Basis für die Förderung zieht die Abteilung jeweils die Ranglisten vom Stichtag 30. September heran.

Wer die Förderung beansprucht, verpflichtet sich, an allen Jugend-Mannschaftsspielen seines Teams teilzunehmen – es sei denn, er ist verletzt oder krank. Zudem fordert die Abteilung von ihren Talenten einen monatlichen Bericht über die Trainings- und Turnieraktivitäten. „Wenn unser Nachwuchs auf en Turnieren gut spielt, wollen wir darüber natürlich in der Presse und auf unserer Homepage berichten“, erklärt Sammet. Und dafür sei es notwendig, dass die Jugendlichen die Abteilung über ihre Turniere informiert.

Mit dem neuen Konzept will die Abteilung zum einen Transparenz für Eltern und Kinder schaffen. Zum anderen soll es die Kinder motivieren: „Die Jugendlichen wissen jetzt genau, was sie erreichen müssen, um in die nächste Förderstufe zu kommen. Das spornt den einen oder anderen sicherlich an“, ist Sammet überzeugt. Mittel- und langfristig baut die Abteilung mit dem neuen Ansatz auch Nachwuchs für die zahlreichen Erwachsenenteams des SVW auf.

Bei den Eltern kam das Konzept positiv an. Viele fanden anschließend lobende Worte, vor allem für die Transparenz.

Wer Fragen zu dem Konzept hat, kann sich jederzeit an Natascha Kreilinger oder Steffi Sammet wenden.

Hier geht es zum Konzept